Autor Thema: EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) auch für Finanzbranche relevant!  (Gelesen 851 mal)

Offline Leasingforum-Administrator

  • Administrator
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 54
Nach zwei Jahren Übergangsfrist wird am 25. Mai 2018 die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) wirksam.
Sie löst die bisherigen europäischen und nationalen Datenschutzgesetze ab.
Die DSGVO hat Anwendungsvorrang vor jedem nationalen Gesetz.
Obwohl sie auch nationale Öffnungsklauseln beinhaltet, legt sie doch den datenschutzrechtlichen Rahmen fest, in dem sich die nationalen Gesetzte bewegen müssen.
Das alte Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG) wird daher zeitgleich durch das „Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680″, kurz „DSAnpUG-EU“  bzw. "BDSG neu" ersetzt.

Auch und gerade die Finanzbranche muss die damit zusammenhängenden Anpassungen im Datenschutz im Blick behalten.
(siehe dazu auch den Fachartikel: https://www.it-finanzmagazin.de/eu-dsgvo-2017-letzte-chance-auf-compliance-fuer-banken-und-versicherer-46019/)
Es ist nicht mehr viel Zeit für die Umsetzung der Anpassungen.
Der IT-Branchenverband BITKOM hat in einer aktuellen Erhebung festgestellt, dass erst ca. 13 % der deutschen Unternehmen hier schon tätig geworden sind und jedes Dritte Unternehem noch erheblichen Handlungsbedarf hat (https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Jedes-dritte-Unternehmen-hat-sich-noch-nicht-mit-der-Datenschutzgrundverordnung-beschaeftigt.html).
Es bleibt also noch viel zu tun...



Eine Info Ihres Leasingforum Teams
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2017, 16:00:27 von Leasingforum-Administrator »